FAQ

Hier finden Sie ausgewählte Fragen/Antworten zu verschiedenen Themenbereichen. Sollten Sie hier nicht die richtige Antwort auf Ihre Frage im Zusammenhang mit Contact Data Verifier finden, kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

Registrierung, Nutzung und Bezahlung

Um NCDV verwenden zu können registrieren Sie sich bei NAVAX und data.mill

Sie erhalten anschließend ein Kennwort per Mail zugesendet. Die Mail-Adresse und das Kennwort benötigen Sie dann in den data.mill-Programmen zur Erzeugung eines Lizenzcodes und einer sogenannten GUID.

NCDV wird nach Nutzung verrechnet. Je mehr Sie NCDV nutzen, umso mehr Credits von data.mill werden verrechnet. Die einzelnen Funktionen kosten auch eine unterschiedliche Anzahl von Credits. So kostet beispielsweise die Prüfung einer postalischen Adresse 27 Credits, während die Prüfung einer Mail-Adresse 15 Credits kostet. Credits können im Online Shop von data.mill gekauft werden. Die kleinste Einheit sind dabei 50.000 Credits, die EUR 75,00 (+USt.) kosten. Das bedeutet die o.a. Adressprüfung (27 Credits) kostet 0,0405 Euro, die Prüfung der Mail-Adresse 0,0225 Euro.

Im Online-Shop kann entweder auf Rechnung oder über PayPal mit Kreditkarte bzw. anderen von PayPal angebotenen Zahlungsarten bezahlt werden. Bei einer Zahlung über PayPal werden die gekauften Credits sofort dem Kundenkonto gutgeschrieben, bei einem Kauf auf Rechnung erst nach Eingang Ihrer Zahlung, was einige Tage dauern kann.

Ja, Sie erhalten vom System automatisch Erinnerungsmails bzgl. der zur Neigung gehenden Credits.

Ja, wenn Sie mehr als 1 Mio. data.mill Credits pro Jahr verbrauchen ist auch eine nachträgliche Verrechnung der Credits möglich. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Details.

Nein, alle an data.mill übermittelten Daten werden nur für die Dauer der Abfrage (meist weniger als eine Sekunde) auf den Systemen verarbeitet und anschließend gelöscht. Sie werden auch in allfälligen Protokollinformationen nicht gespeichert.

Ja. Auch wenn personenbezogene Daten nur für Sekundenbruchteile auf unseren Systemen sind (bspw. Mail-Adressen oder Telefonnummern) so liegt doch rechtlich gesehen eine Verarbeitung vor. Gerne übermitteln wir Ihnen auf Anfrage eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO.

Funktionen

Sofern nicht anders angegeben sind die Funktionen weltweit verfügbar.
Nennenswerte Einschränkungen sind:

  • Die Prüfung von UID-Nummern: eingeschränkt auf die EU + Schweiz
  • Die Prüfung von Mobilnummern: eingeschränkt auf GSM-basierte Netze (ca. 90% aller Mobilnetze weltweit) mit der Ausnahme weniger Netzbetreiber, die derartige Anfragen blockieren

Das Modul steht für Dynamics 365 Business Central in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung. Das beinhaltet folgende Länder:

  • Language ID 1031 Deutsch (Deutschland) DEU
  • Language ID 2055 Deutsch (Schweiz) DES
  • Language ID 3079 Deutsch (Österreich) DEA
  • Language ID 4103 Deutsch (Luxemburg) DEL
  • Language ID 5127 Deutsch (Liechtenstein) DEC
  • Language ID 2057 Englisch (Großbritannien) ENG
  • Language ID 3081 Englisch (Australien) ENA
  • Language ID 4105 Englisch (Kanada) ENC
  • Language ID 5129 Englisch (Neuseeland) ENZ
  • Language ID 6153 Englisch (Irland) ENI
  • Language ID 7177 Englisch (Südafrika) ENS
  • Language ID 8201 Englisch (Jamaika) ENJ
  • Language ID 9225 Englisch (Karibik) ENB
  • Language ID 10249 Englisch (Belize) ENL
  • Language ID 11273 Englisch (Trinidad und Tobago) ENT
  • Language ID 12297 Englisch (Simbabwe) ENW
  • Language ID 13321 Englisch (Republik Philippinen) ENP
  • Language ID 16393 Englisch (Indien) ENN
  • Language ID 17417 Englisch (Malaysia) ENM
  • Language ID 18441 Englisch (Singapur) ENE

Adressfunktionen

Nein, diese Prüfung ist nicht möglich. Bei der Adress-Suche wird nur geprüft, ob die Adresse existiert. Selbst in Ländern mit einem bestehenden Melderegister sind dessen Daten nicht vollständig bzw. benötigen zusätzliche Informationen, die man normalerweise nicht zur Verfügung hat (bspw. das Geburtsdatum).

In begrenztem Umfang, ja. Standardmäßig gibt NCDV eine Adresse in der jeweiligen Landessprache zurück, also bspw. eine russische Adresse in kyrillischen Buchstaben. Über einen zusätzlichen Parameter bei der Abfrage kann aber die Sprache gewählt werden. So bringt "EN" in solchen Fällen eine englische Variante der Adresse mit lateinischen Buchstaben.

Die Umwandlung funktioniert auch umgekehrt. Wenn bspw. eine Adresse in Bangkok auf Englisch eingegeben wird, wird das Resultat standardmäßig in die jeweilige Landessprache und das dort übliche Alphabet umgewandelt, also in diesem Fall Thai.

Telefonnummern

Telefonnummern werden in ein standardisiertes Format gebracht. Dabei ist auch ersichtlich um welchen Vorwahlbereich es sich handelt und was für eine Art von Rufnummer es ist. Unbekannte Vorwahlbereiche werden so erkannt. Es kann sich dabei nicht um verwendbare Telefonnummern handeln.

Nein, bei Festnetznummern ist diese Prüfung derzeit über NCDV nicht möglich. Wir sind dazu zwar auf der Suche nach Möglichkeiten, konnten jedoch noch keine finden, die sowohl die in Europa herrschenden Telekommunikationsgesetze als auch Datenschutzgesetze erfüllen.

Mail Adressen

Manche Unternehmen betreiben großen Aufwand zur Verhinderung von unerwünschten Mails (Spam). Daher werden deren Mail-Server so konfiguriert, dass sie entsprechende Anfragen nicht beantworten oder sich mit der Antwort so lange Zeit lassen, dass NCDV in der Zwischenzeit aufgibt.

Eine "catch-all" Domain ist ein Spezialfall einer nicht überprüfbaren Adresse. In diesem Fall nimmt der Mail-Server des Unternehmens offenbar jede Adresse an und prüft erst anschließend, ob sie zustellbar ist. Dadurch kann NCDV keine Aussage über die Zustellbarkeit treffen.

Manche Mail-Server verlangen, dass eine Mail in mehreren Versuchen geschickt wird. Es könnte sein, dass eine neuerliche Prüfung einige Stunden später ein anderes Ergebnis bringt.

Mail-Adressen in "disposable domains" sind Wegwerfadressen, die meist nur für wenige Minuten existieren und von manchen Nutzern bspw. bei der Registrierung auf Websites eingesetzt werden. Ein Beispiel wären Mails in der Domain "s-mail.com". Es macht keinen Sinn diese Adressen in Kundendatenbanken aufzunehmen.

Ja, NCDV verwendet das Webservice von data.mill, das auf Internet-Servern läuft und von dort Informationen bezieht.

Weitere Dienstleistungen

Für einmalige größere Datenbereinigungen, die Zusammenführung von verschiedenen Datenquellen oder automatisch ablaufende Datenverarbeitungen kontaktieren Sie uns bitte. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Datenbereinigungsprojekt mit unserer bewährten Dienstleistung von erfahrenen Consultants.